JFG Reichswald – SGS D1

Im dritten Saisonspiel reisten die U13-Kicker der SGS zur JFG Reichswald nach Winkelhaid, die bisher wenig in der Kreisliga reißen konnten. 0 Punkte und 2:11 Tore liesen eine leichte Auswärtsaufgabe vermuten. Aber wieder musste man erkennen, daß es so oder so keine leichten Gegner in dieser Klasse gibt und jeder Gegner erst niedergekämpft werden muss.

So war die erste Hälfte eher ausgeglichen mit den besseren Chancen für die SGS. Tim E. hätte die SGS durchaus in Führung bringen können, als er seinen Bewachern enteilen konnte, aber er scheiterte aus aussichtsreicher Position. In der Defensive liesen die Jungs um Torwart Paul F. wenig anbrennen und der SGS-Keeper musste kaum eingreifen. Leider schlichen sich über die gesamte Spielzeit immer wieder Nachlässigkeiten in Passspiel und Zweikampfführung ein, was die JFG Reichswald unnötig beflügelte. Zum Halbzeitende trennte man sich noch torlos.

In der zweiten Hälfte änderte sich wenig an den Spielanteilen, aber endlich nutzte man seine Chancen auf Seiten der Schwarzenloher. Tim E. hatten die die Reichswälder bei zwei Standards nicht auf der Rechnung und dieser konnte jeweils locker zum zwischenzeitlichen 1:0 (34.) und 2:0 (37.) abstauben. Es wäre sogar der lupenreine Hattrick für Tim drin gewesen, aber der JFG Keeper holte den SGS-Stürmer regelwidrig im Strafraum von den Beinen, was der fahrig leitende Referee mit einem Strafstoß ahndete. Luca B. lies sich nicht zweimal bitten und verwandelte unhaltbar zum 3:0 (41.), was dann wohl die Vorentscheidung bedeutete. In der Folge verlegte man sich auf das Verteidigen des Vorsprungs und überlies der Heimmannschaft den Ball. Das geht nicht immer gut, aber die JFG Reichswald konnte nur wenig mit dem Ball anfangen und so verteidigte man problemlos den Vorsprung über die Zeit. Kurz vor dem Ende landete der Ball doch noch im SGS-Gehäuse als ein Schuß von mehreren Beinen abprallte und ins Tor trudelte (55.).

Drei Siege in drei Spielen erwarteten wohl die wenigsten SGS-Fans und die Freude war groß bei den U13-Kickern und Mitgereisten. Wenn man nun noch bedenkt dass stets 6 junge U13-Jahrgänge in der Startformation stehen ist die Leistung nicht hoch genug zu bewerten und lässt noch einiges erwarten.